Soziologie der Nachhaltigkeit

Arbeitskreis Soziologie der Nachhaltigkeit (SONA)

Der DGS-Arbeitskreis Soziologie der Nachhaltigkeit (SONA) ist 2017 aus einem von der DFG geförderten wissenschaftlichen Netzwerk hervorgegangen. Seit 2020 werden die Arbeiten als sektionsübergreifender Arbeitskreis der Sektionen Arbeits- und Industriesoziologie, Wissenschafts- und Technikforschung sowie Religionssoziologie innerhalb der Deutschen Gesellschaft für Soziologie fortgeführt. Das Netzwerk zeichnet sich dadurch aus, dass es konkrete Themen einer nachhaltigen Gesellschaftsentwicklung mit einer spezifisch soziologischen Blickrichtung verbindet. Es hat zum Ziel einen Beitrag zur disziplinären Selbstverständigung, Vernetzung und Institutionalisierung der Nachhaltigkeitssoziologie zu leisten. Sein Fokus liegt entsprechend des Querschnittthemas der Nachhaltigkeit darauf, die verschiedenen Nachhaltigkeitsbezüge der Sektionen miteinander ins Gespräch zu bringen.

Cfp „Kann eine digitale Gesellschaft nachhaltig sein?“

Aktuell laufender Call for Papers für die Tagung:

„Kann eine digitale Gesellschaft nachhaltig sein? Soziologische Perspektiven auf die Wechselwirkungen von gesellschaftlicher Transformation, Technik und Natur“

Veranstaltet vom DGS-Arbeitskreis „Soziologie der Nachhaltigkeit“
Gemeinsam mit den Sektionen Arbeits- und Industriesoziologie, Wissenschafts- und Technikforschung, Umweltsoziologie, Organisationssoziologie sowie Religionssoziologie

Die Tagung findet statt vom 23. bis 25. Juni 2022 an der Universität Passau.

Link zum Call

Arbeitskreis der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS)